Über den Wipfeln der Allee …

Generalsanierung und Umnutzung einer denkmalgeschützten Stadtvilla in Baden-Baden
Purismus und modernes Raumkonzept in Symbiose mit alter Bausubstanz
Baden-Baden mit seinen vielen stadtbildprägenden Villen und historischen Gebäuden – so auch die Beauftragung im ehemaligen „Haus Reich“, das von einem Krankenhaus, in ein Pflegeheim und nun in Eigentumswohnungen umgenutzt werden sollte. Diesem Auftrag war im gleichen Gebäude die Planung im 1. OG für eine 300 m² große Wohnung vorausgegangen. Rollstuhlgerecht, barrierefrei mit Personalräumen und einer hanseatischen Großzügigkeit. Im Ergebnis sehr hochwertig mit außergewöhnlichen Details und einem ausgeklügelten Beleuchtungskonzept.
So kam es, dass auch die Käufer der Maisonettwohnung auf mich zukamen und mich mit der Planung der ca. 250 m² großen Wohneinheit beauftragt haben – mit Schwerpunkt Badplanung.
Sie wünschten ein klares Design, gepaart mit hochwertigen Materialien, inszenierender Beleuchtung und individuellen Details. Die Herausforderungen waren hoch, im Besonderen die Badplanung unter dem Walmdach.
Das Bad und das Gäste-WC in der darunterliegenden Wohnebene waren von der Planung und den Materialien her dem Bad im Dachgeschoss angepasst worden. Schlicht, elegant, dennoch emotional durch das sichtbare Ständerwerk.
 
(Fotos Sylvia Mitschele-Mörmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.